Frau Fenster nimmt durch ihre HochsensBineibilität und Synästhesie ihre Umwelt auf einzigartige Art und Weise wahr und gibt ihre hochindividuellen Eindrücke auf verschiedenen Kanälen wieder.
Doch ihre Kunst bedeutet auch Auseinandersetzung mit dem Gesellschaftsbild und dem traumatisierten Ich, eine emotionale Plattform sowie beobachtende und wertfreie Dokumentation, und vor allem einen Spiegel des Betrachters. Anstelle von „Kunst kommt von Können“ ist ihr künstlerisches Werkzeug nicht die genutzte Technik, sondern das vermittelte Gefühl.

Ihre Ausdrucksformen sind Bildende Kunst, Foto und Dichtung.

Im Netz findet man Frau Fenster auf ihrer eigenen Homepage, bei Facebook und bei Twitter.

Diese Seite teilen