Traumschläger Kalender 2018 – Wettbewerb

Kalender mit Fragezeichen als Motiv, Jahreszahl 2017 durchgestrichen, durch 2018 ersetzt

Die Abstimmung ist gestartet! Alles weitere in diesem Beitrag.

Der August ist (fast) rum, es wird also Zeit, sich um den Kalender für 2018 zu kümmern – zumindest, wenn man wieder selbst einen machen will, so wie wir.

Wir wollen nach dem erfreulichen Erfolg des 2017er Kalenders für 2018 gleich weitermachen, und zwar wieder mit Motiven von euch!
Nachdem es alles letztes Jahr so gut funktioniert hat, bleibt auch alles wie gehabt: Ihr schickt uns ein paar Motive (nicht mehr als fünf), wir stellen die in einem Album bzw. einer Galerie vor und zur Abstimmung, und die besten 12 kommen in den Kalender (evtl. 13 inkl. Titelbild). Der kann dann bei uns bestellt werden und kommt rechtzeitig zu Weihnachten bei euch an, entweder per Post oder bei der Bescherung beim letzten Meet & Art des Jahres.

Der Fotowettbewerb ist hiermit eröffnet!

Schickt eure eindrucksvollsten, lustigsten, schönsten oder einfach eure Lieblingsmotive bis zum 26.09.2017 um 12h (letzte Nachfrist!) an:
kalender2018@traumschlaeger.com

  • Pro Teilnehmer nicht mehr als fünf Bilder.
  • Für den Wettbewerb reicht eine Auflösung von 1024×768, kleiner sollten die Bilder aber nicht sein.
  • Für eine faire und unvoreingenommene Abstimmung bitte ohne Wasserzeichen, große Signierungen etc.
    Gegen unerwünschte Vervielfältigung werden wir auf Wunsch selbst ein einheitliches Wasserzeichen setzen, das aber keine Rückschlüsse erlaubt, vom wem das Bild ist.
  • Sämtliche Verwertungsrechte bleiben selbstverständlich bei euch. Ihr gestattet uns lediglich, die kleinen Bilder im Wettbewerb und die Siegerbilder im Kalender sowie im je-weiligen Monat als Titelbild auf der Homepage abzubilden, mit entsprechendem und ausführlichen Hinweis auf die/ den jeweilige/n KünstlerIn.
  • Eine kurze Info über euch selbst, wer ihr seid, was ihr macht, wie man euch im Netz oder anderswo erreichen kann, bitte gleich mit den Wettbewerbsbildern oder später an die gleiche Adresse schicken. Die Info kommt dann auch in den Kalender.

Weitere Infos:
Der Preis der Kalender wird wieder zwischen 15 € und 20 € liegen, das klärt sich beim endgültigen Bestellen. Verbindliche Bestellungen (nur per Vorkasse) an die gleiche Mailadresse wie zur Teilnahme.
Eine finanzielle, zB Gewinnbeteiligung können wir leider nicht anbieten. Wir geben die Kalender zum Selbstkostenpreis ab, um sie preiswert zu halten und so eine größere Verteilung zu erreichen. Gewinn für die Teilnehmer ist „nur“ die Steigerung der Bekanntheit durch die Verbreitung der Bilder und Künstlerinfos.

Aus nachollziehbaren Gründen folgender Hinweis: Die Fotografen erklären sich für mögliche Rechteverletzungen Dritter durch die von ihnen eingereichten Fotos selbst verantwortlich!

2 Gedanken zu “Traumschläger Kalender 2018 – Wettbewerb

  1. TraumschlaegerTeam sagt:

    Ein kleiner Text zur Erklärung, was es mit dieser Kalender-Aktion eigentlich auf sich hat, warum macht das Traumschläger Kollektiv einen Kalender, und warum verdienen wir nichts daran?

    Ziel und Zweck des Traumschläger Kollektiv e.V. ist es, Künstler zusammen zu bringen, für gemeinsame Inspiration und Projekte, und auch neu anfangenden oder einfach noch nicht bekannter gewordenen Künstlern dabei zu helfen, Ihre Werke bekannter zu machen. Gemeinsam geht einfach vieles leichter.
    Parties, Ausstellungen und Aufführungen sind die Möglichkeiten, die wir vor Ort haben und nach Kräften gern und häufig umsetzen.
    Mit der „Sammelseite“ mit Ausschnitten aus den Werken und Links zu ihren eigenen Seiten unterstützen wir Künstler im Netz.

    Nicht lokal, aber trotzdem real statt „virtuell“ ist der Kalender ein weiteres Mittel, die Werke unter die Leute zu bekommen. Erst die Publikumswahl und dann der Kalender selbst stellen die Werke einem gar nicht so kleinen Publikum vor und jedem Kalender liegt ein Info-Blatt bei, welche/r Künstler*In welches Bild beigesteuert hat und wo man mehr von ihr/ihm sehen kann.
    Um eine große Verbreitung zu erreichen, machen wir den Kalender so günstig wie bei hoher Qualität möglich und decken nur unsere Unkosten. Es soll nicht am persönlichen Budget hapern, ob man sich einen der Kalender kaufen kann oder nicht. Der Gewinn für alle Beteiligten ist die Bekanntheit, die vergrößert wird (auch das Traumschläger Kollektiv selbst profitiert davon, klar), die Sichtbarkeit für jeweils einen Monat im Kalender und auf unseren Webseiten.

    Wir würden an sich ganz gern über die Kalender noch ein paar Einnahmen generieren, um zukünftige Projekte finanzieren zu können, als gemeinnütziger Verein ist das steuerlich aber kritisch.
    Der Kalender ist und bleibt also ein Nullsummenprojekt.
    Wer uns finanziell unterstützen möchte, darf dies gern über Mitgliedschaft, Fördermitgliedschaft oder Spenden tun. Für Infos kontatkiert uns einfach unter kollektiv [ät] traumschlaeger . com.

Schreib einen Kommentar!