Ohne Titel

Draußen tobte Krieg
Doch das Zimmer schwieg
Sich einfach aus
Ich schrieb
Dir einen Brief und bracht
Ihn zur Post bei Nacht
Dann wurde ich gesehen
Da wars um mich geschehen
Sonst, mein Herz, vielleicht
Hätt ich Dich erreicht…

Verfluch nicht meinen Namen
Ich bitte Dich
Sie kamen
Hinterrücks und schossen
Völlig unverdroßen
Und gaben zum Lohne
Mir die letzte Patrone

Vergiss nicht, wer wir waren
Meine Hand in Deinen Haaren
Dein Salz auf meiner Haut
Meiner Stimme Laut
Unser Lieder Klang
Den ersten Sonnenuntergang
Das Flüstern, kurz vor Schlaf
Den Tag als ich Dich traf
Das Wasser und den Wein

Schließ bei Nacht Dich ein!
Zwar werd ich Dich vermissen
Doch muss ich Dir gestehen:
Auf Diesem harten Kissen
Dich dann wiedersehen?
Das will ich doch nicht Müssen.
Bleib am Leben, liebste Mein
Und denk daran, wie wir uns küssen

Diesen Artikel teilen: